Homunkulus - Sci-Fi / Fantasy Bücher Datenbank
KontaktForumLinks

Zurück

Das Wort für Welt ist Wald / Quarantäne im Kosmos / Die denkenden Wälder


verschiedene Autoren, 1988

Enthält die Romane: DAS WORT FÜR WELT IST WALD von Ursula K. LeGuin: Neu Tahiti, ein jungfräulicher Planet, wird vom Menschen besiedelt. Mit den harmlosen, friedfertigen Eingeborenen, die harmonisch in ihrer natürlichen Umwelt leben, glaubt man leichtes Spiel zu haben. Bis die ersten größeren Rodungen beginnen; QUARANTÄNE IM KOSMOS von Peter Lorenz: Lif Eugen, eine Biologin, arbeitet an einem Institut für biologische Optimierung. Sie kämpft gegen das Programm, immer bessere, d.h. ertragreichere Arten zu züchten, aber sie steht mit dem Rücken zur Wand. Bis man eines Tages Kontakt zu Außerirdischen hat; DIE DENKENDEN WÄLDER von Alan Dean Foster: Der Planet Midworld gilt als Schatzhaus des Commonwealth, weil er von wertvollen Hölzern bedeckt ist, von gewaltigen Bäumen, die buchstäblich in den Himmel wachsen. Den Menschen ist ein Baum eben ein Baum, den man fällen und verwerten kann. Auf Midworld aber ist das anders.

Genre:SF Verlag:Heyne
ISBN/Verlagsnummer:4494
Seitenanzahl: 670

Kein Cover vorhanden  Keine Rückseite vorhanden



Keine Kommentare vorhanden
KommentarAchtung:keine Gesuche oder Werbung - solche gehören ins Forum!
Name:
Spamprüfung: ( )
Bewertung
mies so lala nett gut fantastisch!

Kommentar: